Projekterfahrung - eine Auswahl


Internationale Kulturpreise

Europäischer Übersetzerpreis

Europäischer Übersetzerpreis - alle zwei Jahre seit 2006

Hochdotierter kommunaler Übersetzerpreis in Kooperation mit der Hubert Burda Stiftung, Vergabe an überragende Übersetzer, die Werke renommierter Autoren aus einerSprache innerhalb der EU ins Deutsche übersetzen, Auswahl durch hochrangige Fachjury, Haupt- und Förderpreisträger

Hierbei: Geschäftsführer, Planung und Organisation, Kontaktpflege zur Literatur- und Verlagsszene, Zusammenarbeit mit den Botschaften der Länder, Öffentlichkeitsarbeit und Moderation.

 

Näheres zur Leipziger Buchmesse 2012

Live von der Leipziger Buchmesse

Oberrheinischer Kunstpreis

Oberrheinischer Kunstpreis - alle drei jahre seit 2011

Trinationaler Kunstpreis, Verleihung an Künstler aus Frankreich, Schweiz und Deutschland, Kooperation mit Förderverein Kunst + Kultur, Auswahl durch hochrangige Fachjury -  Hierbei: Mitwirkung bei der Konzeption & Gesamtplanung


Festivals und bürgerschaftliches Engagement

Freiheitstag

Freiheitstag - jährlich seit 2010

Großes historisches Stadtfest anläßlich der Proklamation des ersten deutschen Verfassungsentwurfes (1847), mit über 400 Mitwirkenden aus der Vereinswelt, Ensembles, Künstler, Straßentheater, Firmen, Bürgerschaft, szenisches Konzept und Regie mit verschiedenen Erlebnismomenten (Barrikadenkampf, Proklamation, Umzug etc.), Culinaria 

Hierbei: Initiation, Koordination, Konzeption, Libretti, Gesamtregie, musikaische Leitung und Moderationen, Sponsoring, Medienauftritt

 

mehr zum Freiheitstag 2010

mehr Impressionen Freiheitstag 2010

mehr zum Freiheitstag 2011

mehr Impressionen Freiheitstag 2011

Programm Freiheitstag 2011

mehr zum Freiheitstag 2012

mehr Impressionen Freiheitstag 2012

 

 Salmengespräch

Hochkarätiger inhaltlicher Akzent des Freiheitstages mit prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft und anschließender Beteiligung des Publikums

flankiert von Ausstellungen, Podiumsdiskussionen zu aktuellen, politischen Themen

Hierbei: Organisation, Koordination und Moderation

 

mehr zum Salmengespräch 2009

mehr zumSalmengespräch 2010

mehr zum Salmengespräch 2011

mehr zum Salmengespräch 2012

Salmenbroschüre

 

Freiheitschor - seit 2009
Gründung eines großen städtischen Chores aus rein bürgerschaftlichen Engagement, ohne Vereinsstruktur, in historischen Kostü­men, zur musikalischen Unterstützung des “Freiheitstages”, größerer städtischer Ereignisse sowie als “Kulturbotschafter” der Stadt

Hierbei: Koordination & musikalische Leitung

mehr

Chorgründung

mehr


Komplexe Großprojekte

Bibliothek 2020

Bibliothek 2020 - Steuerung des 2,5 Mio. € umfassenden Zukunftsprojekts. Kernmaßnahmen - Laufzeit 10 Jahre - sind:

  • Erweiterung des Zielbestandes
  • Intensivierung der Zielgruppenarbeit, Scherpunkte sind Kinder & Jugendliche, Generation +, Migranten
  • Kulturveranstaltungen (wortSPIEL etc.)
  • Neue Medien und Digitale Zweigstelle

Finanziert mit Mitteln der Stadt und der Regionalstiftung der Sparkasse

mehr erfahren

Musikbibliothek Offenburg/ Ortenau

Neugründung einer öffentlichen Musikbibliothek

für Offenburg, Ortenau und den deutsch-französischen Eurodistrict Strasbourg/ Ortenau

 

Zur Förderung des grenzübergreifenden Musiklebens in der Region.

 

Schließen der Angebotslücke am Oberrhein und Erweiterung des Bibliotheks-netzwerk in Baden-Württemberg um die achte öffentliche Musikbibliothek.

 

Hierbei: Steuerung, Konzeption, Spezialausbildung im Musikinformationsmanagement, Vernetzung mit Schulen und Klangkörpern der Stadt, des Umlandes und Bibliotheken und Musikkonservatorium in Strasbourg, Finanzierung, Gremienarbeit, Integration von bürgerschaftlichen Engagement in Form von Noten-Spenden sowie örtliche Musikalienhändler

 

mehr erfahren

mehr erfahren

mehr erfahren


Kommunale Spielstätten und Veranstaltungswesen

Erfolgreiche Platzierung der 2008 erbauten Stadt- und Messehalle „Oberrheinhalle“ (1400 Plätze) in der oberrheinischen Konzerthaus-Landschaft.

Bühnentechnische Modernisierung aller kommunalen Spielstätten

Licht- und Tonanlagen, Brandschutz, Tribünen

 

Neuorganisation des Kulturbüros
Arbeitsorganisation, Kompetenzbereiche, Motivation


Neugestaltung der vier Dauerausstellungen im Ritterhaus-Museum.

Alte & Neue Geschichte, naturkundliche Sammlung, Kolonialsammlung


Crowdfunding

Offenburg beflügelt

Offenburg beflügelt Europas erfolgreichste Tastenspendenaktion mit Steinway & Sons Hamburg führte zum Kauf eines
126 000 € Konzertflügels. Der städtischen Finanzierung fehlten noch 44 000 €, die durch den Verkauf aller 88 Flügel-Tasten (Stück 500 €) sowie kostenfreiem begleitendem Vortrags-, Film und Konzertprogramm innerhalb weniger Monate eingeworben wurden.
Kooperiert haben dabei: FORUMKino, Klavierhaus Labianca, Kulturbüro Offenburg, Musikschule. Hohes bürgerschaftliches Engagement, „Musikalisierung“ einer Stadt für ein Jahr und hohe media­le Beachtung, Nominierung für den Preis „Leuchttüme Bürgerschaftlichen Engagements in Baden-Württemberg“

 

Hierbei: Werbestrategie, Moderationen, Programmgestaltung und Organisation


Neue Formate für die Kulturszene

KuSS KulturSaisonStart - jährlich seit 2009
Zusammenwirken und Präsentation von städtischen Kultureinrichtungen, Künstlern & Musikern der freien Szene, Vereinen.

Effektvoller, spartenübergreifender regionaler Akzent zum Saisonbeginn, Einbindung von Sponsoren-Engagement

Offene Ateliers - jährlich seit 2010
 Rund 30 Offenburger Künstler und Ateliergemeinschaften (Maler, Kunsthandwerker, Fotografen, Bildhauer u.a.- öffnen an einem Wochenende ihre privaten Ateliers für die Öffentlichkeit, Kontaktbörse, Verkauf von Kunst, öffentliche Plattform für semiprofessionelle und professionelle Künstler sowie Galerien. Hierbei: Initiation, Koordination und mediale Inszenierung

Tatort Kultur

Tatort Kultur - seit 2008
Gesprächsreihe zu kulturellen/ interdisziplinären Themen an wechselnden, teils skurrilen Orten, Referenten aus Deutschland, Frankreich und Schweiz, sehr praxisnah, Beteiligung des Publikums an der Diskussion und Interaktion, intensive Einbindung der Kultur- & Kreativwirtschaft

 

Hierbei: Initiation, Organisation, Moderation

Mosers Sofa

Mosers Sofa - seit 2009

 

Promi-Talk am Mittag, Kooperation mit burda starvisit, Forum-Kino und lokalen Rundfunksendern, sehr starke Außenwirkung, hoher Glamour-Faktor, Gäste waren z.B. Hardy Krüger jr., Johann Lafer, Peter Kraus, Nazan Eckes, High Five, Falco Traber, Dieter Ilg, Fritz Rau  

 

Hierbei: Initiation, mediale Inszenierung und Moderation


Grenzübergreifende Kulturarbeit

Internationales Künstlersymposium Offenburg 2013
Künstlerinnen und Künstler der Offenburger Partnerstädte: Altenburg (Thüringen), Lons-le-Saunier (Frankreich), Borehamwood (England), Pietra Ligure (Italien), Weitz (Österreich) und Olsztyn (Polen) arbeiten in den Ateliers des Ortenauer Künstlerkreises. Programm mit Künstlergespräch-en, Ausstellung und Kunstverkauf -

 

Hierbei: Jury, Koordination, Kontaktpflege, Finanzierungsmodell, Moderation

 

mehr

Trinationale Metropolregion Oberrhein -  Szenik - zweisprachige Multimedia-Plattform - seit 2012
Gemeinsame Entwicklung und Strategieplanung zusammen mit der Association Europe, Culture et Citoyenneté (AECC) und den bedeutenden Kulturschaffenden und Kulturanbietern des oberrheinischen Drei­länderecks Frankreich, Schweiz und Deutschland

Partner: Communauté Urbaine de Strasbourg, Région Alsace
Stadt Offenburg, Agence culturelle d’Alsace, Association Quatre 4.0, Les Dominicains de Haute Alsace, Festspielhaus und Festspiele Baden-Baden GmbH, Freiburger Barockorchester, L’Illiade, centre culturel de la ville d’Illkirch Graffenstaden, Kammerorchester Basel, Le Maillon – Théâtre de Strasbourg, Opéra National du Rhin, Orchestre Philharmonique de Strasbourg, Sinfonieorchester Basel, Theater Basel, Théâtre National de Strasbourg, Wirtschaftsregion Offenburg Ortenau GmbH und Kulturbüro Offenburg

Szenik wird im Rahmen des INTERREG IV Programms realisiert und 2013 mit dem Innovationspreis - „Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die kulturelle Kooperation Szenik trägt dazu bei, der europäischen Kernregion eine klar wahrnehmbare Identität zu geben. 

 

Hierbei: Mitarbeit im Vorstand der trinationalen Arbeitsgruppe, Strategieentwicklung, Vernetzung
und Öffentlichkeitsarbeit

 

MEHR

Deutsch-Französische Kooperationen im Eurodistrict - ab 2010
Intensivierung von Kooperationen als größter kommunaler Veranstalter (Kulturbüro Offenburg) mit der Illiade (Strasbourg/Illkirch);  dem Theater Le Maillon (Strasbourg), Jazz-Passage, Jazzparcour (Strasbourg/ Schlitigheim, Pole Sud, Region d’ Alsace), Kulturbus der Kunstschule, Kunstschule mit der ESAD, Cirque Noveau

Hierbei: Initiation, Förderung, Vernetzung gemeinsamer Projekte

Integrationsprojekt Clapest, bildende Kunst in benachteiligten Stadtvierteln, Treffen und Austausch sozialbenachteiligter Menschen in den Städten Stras­bourg, Offenburg, Kehl und Lahr zusammen mit der Kunstschule Offenburg

Musikbibliothek Offenburg/Ortenau im Eurodistrict, in Verbindung mit dem Conservatoire de la Musique und der Bibliothéque Municipal in Strasbourg

Internationaler Opernworkshop „Génération baroque“ in Offenburg mit dem Musikkonservatorium Strasbourg und der Schola Cantorum Basilensis


Städtekooperationen

Straße der Demokratie - seit 2009
Entwicklung eines Gesamtauftrittes von 11 Partnerstädten zwischen Lörrach und Frankfurt a.Main sowie innerhalb dieses Rahmens Entwicklung von Veranstaltungsangeboten für Offenburg. Hierbei: Mitwirkung in einer überregionalen Steuerungsgruppe

 

MEHR

Ortenau Kultur - seit 2005
Zusammenschluss von 27 Ortenauer kommunaler Kulturver-anstalter, Veranstaltungsportal im Internet, erweitert durch Bibliotheken, Galerien, Museen und Künstler
Hierbei: Mitentwicklung in einer regionalen Steuerungsgruppe

 

MEHR



Strukturierung der Kulturlandschaft

Runder Tisch Musik - seit 2011

Gremium aus Vertretern der wichtigsten städtischen und regionalen Klangkörpern und Einrichtungen des Musiklebens, zur Terminkoordination, Entwicklung von Kooperationen, Projekten und Synergieeffekten, Integration der Musikbibliothek, mediale Unterstützung und Vereinsförderung

 

Publikationsorgan: Broschüre Viel Klang!

 

Hierbei: Initiation, Koordination und inhaltliche Ausrichtung, Redaktion des Publikationsorgans Viel Klang!

 

mehr zum Runden Tisch Musik


Kulturförderung durch Kulturstiftung & Stiftungskooperationen

Europäischer Übersetzerpreis der Stadt Offenburg

zusammen mit der Hubert Burda Stiftung

 

Pinkepanke, Perfomance Art - Tanztheater für Kinder

zusammen mit der Kunstschule & Stiftung Kinderland Baden-Württemberg

hotel california, trinationales Austellungsprojekt

zusammen mit dem Kunstverein Offenburg/Mittelbaden

mehrlesen Medienprojekt

zusammen mit örtlichen Schulen, Stadtbibliothek & Freundeskreis Stadtbibliothek

Künsterverzeichnis Offenburg und Region, Erstellung einer online-Datenbank

 

Denkmalpflege verschiedentliche Projekte der Restaurierung

 

Werkverträge zur Erforschung von spätmittelalterlichen Stadtgeschichte zusammen mit dem Stadtarchiv

Zeitschiene, Filmprojekt mit und über Langzeitarbeitslose zusammen mit der Kunstschule

Open Air-Galerie, Stationen der Demokratiegeschichte, Sprayerprojekt mit jugendlichen Künstlern zusammen mit Museumspädagogik, Wohnbau Offenburg, Denkmalpflege, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Internationales Fest, interkulturelles Kulturevent mit vielen Akteueren aus rund 120 Nationen der Stadt, theaterpädagogisches Stipendium zum Thema „Toleranz“

Räuber, integratives multimediales Schülertheaterprojekt  zusammen mit der Musikschule und den örtlichen Schulen


Jugendarbeit

Open Air Gallery

Mit einer Open-Air-Gallery setzten Jugendliche der Sprayer-Szene auf 10 großformatigen Tafeln der deutschen Demokratiegeschichte ein Denkmal. Ausgehend von der Französischen Revolution bis zum Europäischen Gedanken sind verschiedene Stationen sinnig, witzig und symbolreich dargestellt. Museumspädagogisch begleitet entstand ein inhaltliches Konzept, das heute gern in Stadtführungen und Schulunterricht aufgenommen wird. Die Gallery wurde 2012 auf dem Freiheitstag eingeweiht.

 

Hierbei: Idee, inhaltlich konzeptionelle Erarbeitung mit der Museeumspädagogik und den Sprayern, Koordination mit Denkmalamt, Instandsetzung mit der Eigentümerin Wohnbau Offenburg, Finanzierung durch Stiftungen und unterstützt von der Landeszentrale für politische Bildung


Erinnerungsarbeit

Deportiertenfriedhof Gurs


Die Pflege des Deportiertenfriedhof in Gurs im französisch/spanischem Grenzgebiet wird durch die Arbeitsgemeinschaft zahlreicher badischer und saarpfäzischer Städte unterstützt. Die Erinnerung an die Greuel und Schicksale von Menschen in der Nazizeit wach gehalten und die internationale Verständigung gefördert. Durch eine lebendige Erinnerungsarbeit werden Begegnung & Austausch in regelmäßigen Treffen mit deutscher, französischer und spanischer Beteiligung gepflegt und Themen in engen Kooperationen mit Schulen und der Landeszentrale für politische Bildung aufgearbeitet. Dabei werden Zeitzeugen eingeladen, die authentisch erzählen und persönlich aufklären.

 

Hierbei: Mitwirkung in der Arbeitsgemeinschaft badischer und saarpfäzischer Städte, Kontaktpflege zu Zeitzeugen, Organisation von Veranstaltung mit Zeitzeugen und Moderation

 

Weitere Erinnerungsprojekte sind 'Stolpersteine' sowie '9. November', an dem alljährlich an die Novemberpogrome von 1938 in immer neuen Formaten gedacht wird. Hierzu Leitung eines Arbeitskreises mit Beteiligung der jüdischen, katholischen und evangelische Gemeinde, Historikern und Veranstaltungsmachern.


Kooperation mit den Kirchen

Neue Orgel für St. Andreas - 2013
Austausch der desolaten Orgel in St. Andreas zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Offenburg (ACKO), dem katholischen Dekanat, den kath. und evang. Kantoren und Organisten.

Mit Unterstützung der Kulturstiftung Offenburg und der Bürgerstiftung St. Andreas Offenburg.

 

Hierbei: Initiation, Koordination und praktische Umsetzung


Ausstellungen

Carte Blanche - 2011
Künstlerbund Baden-Wüttemberg in Offenburg und Durbach 78 Künstler in Zusammenarbeit mit 17 Kuratoren werden in der Städtischen Galerie, Kunstverein Offenburg/ Mittelbaden, Galerie im Artforum - Künstlerkreis Ortenau und im Museum für aktuelle Kunst, Durbach präsentiert. Mit Werken der Malerie, Bildhauerrei, Zeichnung, Fotografie und neuen Medien.
Hierbei: Zusammen mit der Leitung der Städtischen Galerie Koordination und Kommunikation

Kontakt:

 

Wir machen Unternehmen und Kommunen mit Kultur attraktiver, sichtbarer und wettbewerbsfähiger.

 

simonmoserkultur | Hindenburgstr. 24 | 77654 Offenburg

E-Mail: info@simonmoserkultur.de