Lasst uns aufeinander aufpassen!

Achte auf deine Gesundheit und auf die der anderen. Schütze daher dich und andere. Das sind unsere obersten Grundsätze in Zeiten der Pandemie. Unter diesen Vorzeichen ein Projekt zu beginnen, dass gerade Gemeinschaft erlebbar machen möchte, verlangt einen besonderen achtsamen Umgang miteinander.

 

Durch den intensiveren Einsatz von Stimme und Atmung sind stärkere Aerosole-Ausstösse, also Gemische aus festen und flüssigen Schwebeteilchen, möglich, die besondere Vorkehrungen und Sicherheitsmaßnahmen erforderlich machen. Aktuelle wissenschaftliche Studien empfehlen Sicherheitsabstände von mindestens 2 m, ständiges Lüften und den Aufenthalt in hohen Räumen bei singenden Tätigkeiten.*

 

Wir sichern unsere Begegnungen daher noch intensiver ab und werden durch Aliseo/Businesspark in Gengenbach durch die Bereitstellung eines ganz besonderen Raumes tätig unterstützt.

* Wissenschafliche Studien der Universitätskliniken München und Erlangen ergaben mit dem BR-Rundfunkchor, dass Aerosol-Ausstösse bis zum 1,5 m Distanzen erreichen, daher sind intensivierte Abstands- und Lüftungsregeln beim Singen einzuhalten.


Sicher zusammen Klänge zaubern ...

  • Bevor wir mit unserer Klang-Expedition beginnen, messen wir die Temperatur der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Eingang. Mit einer erhöhten Körpertemperatur von über 37 Grad Celsius müssen Betroffene "ohne wenn und aber" das Treffen leider verlassen. Wir bitten im Sinne aller um Verständnis.
  • Hände zuvor sorgfältig desinfizieren.
  • Auf Nieshygiene achten, d.h. Niesen und Husten bitte in die Armbeuge oder ein Papiertaschentuch.
  • Grundsätzlich ist ein Mund- und Nasenschutz im Gebäude zu tragen. Bitte besonders auch im Aufzug, wegen der hier mangelnden Luft-Zirkulation und hohen Personenfrequenz.
  • 3 m Abstand zur Nachbarperson sind während der muskalischen Arbeit einzuhalten. Nur unter dieser Voraussetzung ist das Ablegen des Mund- und Nasenschutzes möglich.
  • Regelmäßiges intensives Querlüften vor und während der Klangimprovisationen.

Beste Voraussetzungen in Etage IV -  bei Aliseo in Gengenbach

Aliseo - engagiert sich seit Jahren kulturell und gesellschaftlich. MEHR

Große Fenster ringsum ermöglichen optimale Frischluftzufuhr.

Ein 1120 m2 großer und 4, 5m hoher Raum, umgeben von großen Fenstern ermöglich nicht nur ständige Frischluftzufuhr, sondern auch in den Pausen intensives Querlüften. Die enorme Fläche ermöglich die empfohlenen Sicherheitsabstände zu erweitern und dennoch Gruppen bis zu max. 25 Personen aufzunehmen.

"Wir haben hier in der obersten Etage an allen vier Seiten unseres Aliseo-Hauptgebäudes rund 65 Fenster, die jeweils über eine Kippmechanismus verfügen und über große Flügelfenster, durch die Stoßlüften, auch bedingt durch die große Höhe unseres freistehenden Gebäudes, sehr effektiv möglich ist.

Jan Hellritz

Geschäftsführer Aliseo


KONTAKT:

Wir machen Unternehmen und Kommunen mit Kultur attraktiver, sichtbarer und wettbewerbsfähiger.

 

simonmoserkultur | Hindenburgstr. 24 | 77654 Offenburg

E-Mail: info@simonmoserkultur.de