Rotary for Artists goes 1880 - Spenden Sie!

Für alle, die mit ihrer Spende ein Zeichen setzen wollen, um freischaffende Berufsmusiker und Bühnenkünstler zu unterstützen und um ihnen zu sagen: "Hey, Ihr seid uns wichtig und wir brauchen Euch, denn Ihr seid es, die unsere Welt bunter und lebenswerter macht. Danke Euch!"

Für alle, die mit einer BankingApp arbeiten. Sie können den nebenstehenden QRCode abscannen und eine Zahlung zu Lasten der gewünschten Bankverbindung auslösen.


Wissenswertes rund um "Rotary for Artists goes 1880"

Und hier geht es zum Livestream am 3. Juli _ 20 Uhr

Governor Thomas Fink freut sich ...


Wie es begann ...

Interessierte Zuhörer aus dem Distrikt 1880 sowie aus Brüssel schalteten sich beim Online-Meeting des Gastgebers RC Görlitz dazu. Simon Moser (grüne Weste) stellt das Konzept vor.

Einer der größten Rotary-Distrikte Deutschlands mit dynamischer Entwicklung. Die beiden neugegründeten Clubs RC Moritzburg und RC Hersbruck sind hier noch nicht verzeichnet.


Das Erfolgskonzept Rotary for Artists wandert vom mittleren Schwarzwald einmal quer durch die Republik zu einem der flächenmäßig größten Rotary-Distrikte Deutschlands, dem Distrikt 1880, in dem gut 70 Rotary Clubs beheimatet sind.

 

In einem Zoom-Meeting des RC Görlitz hatte Simon Moser das Konzept des RC Offenburg-Orteanau am 17. März einem interessierten Kreis vorgestellt, bei dem Vertreter verschiedenster Clubs des In- und Auslandes zugeschaltetet waren. Daraus entwickelte sich zunehmend eine Dynamik, sich mit notleidenden Musikern und Bühnenkünstlern solidarisch zu zeigen.

 

Die ersten beiden Livestreams der Clubs aus der Ortenau und Baden-Baden haben im Süd-Westen Deutschlands ein beeindruckendes Spendenergebnis von über 70.000 € erzielt. Für den nächsten Live-Stream am 3. Juli um 20 Uhr schließen sich im Distrikt 1880 aktuell vom nördlichst gelegenen Hoyerswerda bis zum südlichsten Punkt Regensburg unter Regie des Distriktes mehrere Clubs zusammen. Aktuell sind es acht Clubs und es werden mehr.

Statements aus dem Distrikt 1880


Gänsehaut pur! - Das Making of aus Dresden

Die Mitglieder des Staatsopernchores der Semperoper Dresden adeln "Rotary for Artists" und setzen mit "Wach auf" ein klangliches Zeichen der besonderen Art, um andere zu ermuntern, sich für freischaffende Profimusiker und Bühnendarsteller einzusetzen. Ein starkes Zeichen für den Distrikt 1880, dem sich hoffentlich noch viele Unterstützer anschließen werden.

Auf nach 1880!

Intendant Theiler

Staatsopernchor Dresden

Rotary for Artists sagt Danke


Der Distrikt 1880 schließt Teile von Sachsen, Franken und Bayern ein. Das musikalische Zeichen, das der Sempernoperchor intoniert, stammt aus der Feder des in Leipzig geborenen Komponisten Richard Wagner und ist im dritten Aufzug der Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" zu hören. Zum einen eine inhaltliche Klammer für den Distrikt 1880 und zum anderen steht das machtvolle "Wach auf" sinnblidlich für den Wegruf, denn die Pandemie, bringt viele Künstler in existenzielle Nöte und gefährdet damit unsere kulturelle Vielfalt. Denn viele Künstler sind gezwungen in andere Berufe abzuwandern, aus denen sie nicht wieder in ihre künstlerische Profession zurückkehren können. Wenn wir das nicht wollen, müssen wir handeln und zwar jetzt.

Die Impulsgeber im Distrikt 1880




Gemeinsam mehr für unser Kulturleben erreichen ...

Im dritten Livestreams ruft der Distikt 1880 mit seinen Rotary Clubs zu Spenden auf. Jeder Euro hilft. Bei über 56.000 Rotarier*innen in ganz Deutschland käme, wenn sich alle beteiligen würden, schon mit einem geringen persönlichen Aufwand Gelder zusammen, die vielen hauptberuflichen, solo-selbstständigen Künstlern und Künstlerinnen zu Gute kämen. Da die Rotary Clubs ehrenamtlich arbeiten können die Spenden ohne Abzug von Verwaltungskosten u.ä. ausgeschüttet werden.

KONTAKT:

Wir machen Unternehmen und Kommunen mit Kultur attraktiver, sichtbarer und wettbewerbsfähiger.

 

simonmoserkultur | Hindenburgstr. 24 | 77654 Offenburg

E-Mail: info@simonmoserkultur.de