Roman Herzog Stiftung Preisverleihung Soziale Marktwirtschaft

Nachwuchswissenschaftler über die Weiterentwicklung der sozialen Marktwirtschaft

Die Preisverleihung der Roman Herzog Stiftung bot jede Mende Anregungen zum Thema soziale Marktwirtschaft. In Podiumsdiskussion und im anschließenden Come together boten sich interessante Möglichkeiten des Austauschs.

 

Minister a.D. Dirk Niebel, Prof. Randolf Rodenstock, Wirtschaftshistoriker Prof. Dr. Werner Abelshauser, Ökonom Prof. Dr. Dr. Hans-Werner Sinn, Prof. Dr. Dagmar Schipanski und andere namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Forschung und Politik gaben sich ein Stelldichein. Leider war Roman Herzog erkrankt und nicht unter den Gästen.

 

Die Preisträger Dr. Britta Gehrke (5000 €), Dr. Barbara Fulda (10.000 €) und Dr. Julian Dörr (20.000 €) wurden mit hochdotierten Preisen für ihre Lösungsvorschläge zur Stabilisierung der Beschäftigungen,  demografischen Wandel und EU-Krise geehrt und stellten sich auch später bei Buffet, Wein und guten Gesprächen gern den Fragen der interessierten Zuhörerhaft.

 

Für simonmoserkultur ist es wichtig an der Nahtstelle von Wirtschaft und Politik präsent zu sein, um die Aspekte und Perspektiven unternehmerischer gesellschaftlicher Verantwortung zu positionieren, auf dem neuesten Stand zu halten und zu überprüfen.

 

Eine sehr anregende und hochwertige Veranstaltung. 

Näheres zum Preis und der Veranstaltung im Veranstaltungsvideo der Roman Herzog Stiftung.

oder auch im nebenstehenden Download:

Download
RHI-WissensWert Nr. 12_v5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Kontakt:

 

Wir machen Unternehmen und Kommunen mit Kultur attraktiver, sichtbarer und wettbewerbsfähiger.

 

simonmoserkultur | Hindenburgstr. 24 | 77654 Offenburg

E-Mail: info@simonmoserkultur.de